Wie erstelle ich eine eigene Seilwinde für Segler bis 2 Kg?

Hey Leute,

Ich würde gerne eine Seilwinde mit einem Brushless motor bauen, der von einem 1,5kg Trainer stammt (schätzungsweise für Segler bis 3 Kg)
Nun sind meine Fragen:

-wie gestalte ich die Winde ohne großem Aufwand insgesamt?
-was nehme ich als Spule für den Motor(z. B. an eine 5mm Welle mit Gewinde...)
-Was muss ich noch beachten?

Ich möchte den ferngesteuert machen, d. heißt: einen Motor plus Motorregler plus Empfänger plus 3s 2,2 Ah Lipo.

Vielleicht habt ihr auch schon so eine kleine Seilwinde zum immer mitnehmen gebaut und könnt mir helfen? das wäre überaus freundlich:) :) :-)

Joachim Flieger
 
Hai,

genau das hatte ich auch mal vor, wusste aber auch nicht recht, wie.
meine Idee war nämlich etwas anders als kommerziell: man befestige den Motor an z. B. einen festen Holzblock.
dann schiebt man im Abstand von ca. der Motorlänge zwei Scheiben auf den Motor und klebt sie fest.
Die Scheiben müssen den Innendurchmesser von dem Motor haben und einen Außendurchmesser, dass hast eben das Seil sich aufrollen kann.
Mein Problem war nur, wie ich so exakt runde Scheiben bekomme.
Vielleicht verfügst du ja über eine Drehmaschine?

Johannes G
 
Na ob du bei so kleinem Durchmesser dann auch den ordentlichen Zug her bekommst???
Nicht vergessen, das Seil wird mit zunehmendem Aufwickeln durch den größer werdenden Umfang auch schneller.

Dazu dann noch der Aufbau Aufwand....mhh ich würde da lieber den altbewährten Gummi Hochstart vorziehen...oder wenn es dein Modell verträgt gleich Bungee Start.
 
Ich habe mir meine kleine Seilwinde etwas anders vorgestellt - trotzdem danke für den link!
einmal möchte ich einen Motor verwenden - den 3S Akku befestige ich mit auf dem Brett - und ich glaube, die Winde ist mit Fußpedal - ich möchte die fernsteuern - ohne umlenkrolle.
Mein Hauptproblem ist eben immer noch, was ich als Rolle nehme, und besonders, wie ich die auf der motorwelle befestige?
Vielen Dank für zukünftige Tipps (macht sonst denn keiner so etwas???)
Joachim Flieger
 
Nicht so ganz einfach....

Nicht so ganz einfach....

Hallo,
die Winden für Segelflugzeuge haben oft normale Pkw Starter als Motor.
Da sind Leistungen um die 1,4 kW bei 12 Volt normal....

Will damit sagen, Du brauchst schon echt Dampf um auf ordentliche Höhen zu kommen.
Ich wollte sowas auch einmal bauen, habe aber das Projekt sterben lassen....
Bosch Starter für viel Geld oxidiert hier immer noch rum...:cool:

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Projekt.
Jens
 
Thema Rolle...
Denke die Rolle sollte nicht unbedingt unwuchtig sein, da der Motor sicherlicherlich ordentlich Drehzahl haben wird/muss, bei kleinem Wellen durchmesser.
Ist der Durchmesser größer, fehlt vermutlich das Drehmoment auf den größeren Umfang?! und man muss nicht soviel Drehzahl dann haben!
Als Rolle könnte eventuell dein nächster angesiedelter HI FI oder Elektrogroßhandel behilflich sein....die sollten eventuell leere Kabelrollen haben....die gibts quasi Günstig/kostenlos von Pappe über Holz (die beiden sind ungeeignet) bis zu Kunststoff (z.B. von Lautsprecherkabel). Wie da die Unwucht ausschaut müsste man mal anschauen, bzw testen.

Ich mach dir mal ein Bild, wenn ich in meinem Lager bin....da sollte noch von der letzten Baustelle ne Rolle über sein, wo noch ein paar Meter Restlänge drauf sind...
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten