ZG 20 mit Reso

Hallo Leute,

in meiner Extra 300 SHP von Graupner mit 1,8m Spannweite habe ich einen ZG 20 mit Resorohr #2593 und eine Engel 18x8 CFK Latte
verbaut. TC schreibt das der Motor eine Mehrleistung von rund 40% durch das Resorohr haben soll.
Vergleichen kann ich das nicht da ich nicht weiß wieviel der ZG20 mit dem originalen Dämpfer zieht
aber für die Extra reicht es zum fliegen.

Oben rum läuft der Motor gut, da habe ich ca. 7500 Umdrehungen. Aber untenrum ist die Gasannahme zögerlich.
Es hört sich stark danach an als wenn der Motor sich verschluckt und dann erst das Gas annimmt.
Wenn er einmal eine höhere Drehzahl erreicht hat ist die Gasannahme sehr flott und meiner Meinung nach
sehr gut. Nichts desto trotz kommt es mir so vor als hätte der Motor nicht wirklich Dampf. Wenn ich mir Videos bei YT anschaue
hängen die ZG20 wesentlich agiler am Gas und drehen hörbar wesentlich höher als meiner einer.

Ein fetter oder magerer drehen der L Schraube am Motor bringt keine Veränderung. Gelegentlich kann ich auch feststellen
das der Motor erst nach ein paar Sekunden die eingestellte Leerlaufdrehzahl erreicht sprich er dreht erst für ein paar
Sekunden noch etwas erhöht und tourt dann langsam runter. Würde auf eine Undichtigkeit deuten, oder ? - auch das an der Gasannahme
sich nichts verändert trotz verdrehen der L Schraube.


Gruß,
Malle
 
Hi!
18x8" ist ziemlich am oberen Ende dessen was ein 20er agil bewegen kann. Hier ist eine sehr leichte LS Pflicht wenn man noch schnelle Annahme haben will. Ich verwende mittlerweile 17x6" - 8", eben weil mir 18" zu träge war.
Wieviel Liter hat der Motor bislang gelaufen? Wenn nicht mindestens 6 Liter durch sind ist er noch nicht frei, sicher frei ist er erst ab 10 Liter.
Ist der Vergaser linear oder differenziert angelenkt? (Empfehle differenzierte Anlenkung)
Die max. Mehrleistung bekommst du nur durch entsprechende Abstimmung, eine merkliche Mehrleistung gegenüber dem Seriendämpfer aber auf alle Fälle. Das drehen an der L Schraube bringt da nichts, da bin ich mir sehr sicher.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Malle
was dreht der Motor denn mit der LS und hast du eine Krümmerlänge von
26cm. In der Anleitung von TC ist alles haarklein beschrieben.
Aber wie immer LS ist nicht LS eine Super Silence 18x8"Pro ist keine Engel 18 x8
Ich denke auch wie Martin das der Motor überfordert ist so ein Prügel agil hochdrehen
traue ich dem 20cc nicht zu.

Gruß Bernd
 
Moin Leute,

Verbaut hab ich eine 18x8 Engel Super Silence - Pro.

Die Krümmerlänge beträgt 26cm.

Die Drehzahl liegt bei Vollgas bei ca. 7500 Umdrehungen, wenn ich meinen Billig Drehzahlmesser glauben kann.

Wieviel Liter der Motor gelaufen hat kann ich absolut nicht sagen. Er sieht aber tatsächlich noch sehr neu aus und schmeißt aus
dem Auspuff richtig schwarzen Sabber raus.

Das Thema mit dem Gasweg wird wohl nie vernünftig funktionieren :-D.
Ich hab den Vergaser auf die Hälfte festgesetzt und das Servohorn ebenfalls auf die Mitte
des kompletten Servoweges. Dann hab ich prozentual immer weniger Servoweg eingestellt bis ich bei Vollgas und Leerlauf den gleichen passenden
Wert hatte. Wenn ich nun langsam den Gashebel nach vorne schiebe bewegt sich das Drosselküken gleichmäßig bis hin zu Vollgas.
Nichts desto trotz hab ich am Boden ab knapp über Halbgas keine hörbare Veränderung der Drehzahl.
 
Nichts desto trotz hab ich am Boden ab knapp über Halbgas keine hörbare Veränderung der Drehzahl.
Ich weiß das widerstrebt vielen den Vergaser differenziert anzulenken.
Beim Benziner macht das aber sehr großen Sinn weil man damit mehrere unschöne Dinge wirksam kompensiert:
- Leistungsentfaltung wird linearer zum Gasknüppel
- Servogeschwindigkeit im Drosselbereich geringer (weniger verschlucken beim schnellen gasgeben)
- Stellgenauigkeit im Drosselbereich besser - feiner zu justieren (sauberer Leerlauf auch bei schnellem gaswegnehmen)
Man kann nur dazu raten, einen Nachteil gibt es dabei nicht.

Wenn du kannst wechsle erst einmal zur 17x8" (gerne in Holz) denn damit wird Gasannahme dann sicher besser/stabiler.
Gerade wenn der Motor potenziell nicht viel getan hat ist es besser keine 18" zu verwenden.
Hatte selbst auf einer Funtana mit dem 20er die 18" Funflylatte von APC drauf - mit eingelaufenem gut gehenden Motor war die Gasannahme so bescheiden dass ich nach einiger Zeit wieder auf 17" gewechselt habe. Leistungsmäßig reichte das immer noch, aber die Gasannahme Welten besser.
Mit einer 16" Funfly APC hört es sich dann wie ein Formel 1 Wagen an und hat eine Gasannahme die einen E-Motor alt aussehen lässt...aber auch weniger "Grip" in der Luft - ist ja logisch. ;)
 
Ich weiß das widerstrebt vielen den Vergaser differenziert anzulenken.
Beim Benziner macht das aber sehr großen Sinn weil man damit mehrere unschöne Dinge wirksam kompensiert:
- Leistungsentfaltung wird linearer zum Gasknüppel
- Servogeschwindigkeit im Drosselbereich geringer (weniger verschlucken beim schnellen gasgeben)
- Stellgenauigkeit im Drosselbereich besser - feiner zu justieren (sauberer Leerlauf auch bei schnellem gaswegnehmen)
Man kann nur dazu raten, einen Nachteil gibt es dabei nicht.

Wenn du kannst wechsle erst einmal zur 17x8" (gerne in Holz) denn damit wird Gasannahme dann sicher besser/stabiler.
Gerade wenn der Motor potenziell nicht viel getan hat ist es besser keine 18" zu verwenden.
Hatte selbst auf einer Funtana mit dem 20er die 18" Funflylatte von APC drauf - mit eingelaufenem gut gehenden Motor war die Gasannahme so bescheiden dass ich nach einiger Zeit wieder auf 17" gewechselt habe. Leistungsmäßig reichte das immer noch, aber die Gasannahme Welten besser.
Mit einer 16" Funfly APC hört es sich dann wie ein Formel 1 Wagen an und hat eine Gasannahme die einen E-Motor alt aussehen lässt...aber auch weniger "Grip" in der Luft - ist ja logisch. ;)

Hi Martin,

Und wie funktioniert dieses Verfahren mit differienzierten Anlenkung ?

Na, das werde ich mal ausprobieren. Ich fliege mit der Extra kein 3D , klassischen Kunstflug. Aber der Motor tut sich
so echt schwer mit der nicht mal 5kg Extra.

Gruß,
Malle
 
Also 5 Kg klassisch kann kein Problem sein. Meine Funtana S90 wiegt gute 4 Kg und geht selbst aus einem langsamen Tailslide wieder senkrecht rauf.
Hab die Anlenkung mal skizziert, brauchst nur ein etwas längeres Gestänge und den Hebel versetzen.
Anlenkung.JPG

Aber eben hab ich bemerkt, im mittleren Bild darf der Vergaser noch nicht 50% offen stehen, hab ich nicht ganz richtig gezeichnet.
Ergibt sich aber aus den Endstellungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das denke ich mir eigentlich auch. Und gerade mit Resorohr ..

Okay. Das ist ja simpel. Ich werde die Anlenkung mal so umbauen und erneut testen.

Zum testen reicht erstmal eine einfache 17x6 Holzlatte von Menz, oder ?
 
Hallo, die 18x8 ist definitiv zu groß für den ZG 20. egal ob mit oder ohne Reso. 16x8 oder 18x6 (aber das paßt nicht mehr zum Modell)
Der ZG 20 wird erst so richtig wach ab 8000rpm und mehr.
Beim Reso kommt es noch drauf an welches Reso du hast, entscheiden ist das Maß bis zum Gegenkonus oder beim PEFA Rohr , bis zur " Prallplatte".

Aber nochmal zum Prop: 18x8 ist zu groß
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hi
Zum Rohr hat er geschrieben
ZG 20 mit Resorohr #2593
dann muß der Krümmer 26cm sein
laut der Anleitung von Toni soll er dann
Super Silence 18x8"Pro 8200 1/min / 26 cm
drehen. Da fehlen also 700U/min entweder Krümmerlänge stimmt nicht oder Motor ist nicht eingelaufen.
Wobei ich kann es auch nicht glauben das er diese Latte so hoch drehen soll und vor allem agil hochdrehen soll.
Ich würde auch eher eine kleiner LS wählen
Das höchste Drehmoment hat er zwischen 8-9000U/min max Leistung bei 10000U/min

ZG20.jpg

Gruß Bernd
 
Hallo Leute,

Wie gesagt, mein Krümmer ist 26cm lang.
Reso ist #2593 von TC.

Ich werde es mal mit einer kleineren probieren :)

Aber ich denke der Propeller hat nichts damit zu tun das der Motor sporadisch so lange braucht um runter zu touren... oder ?

Gruss
 
Na ja, eine größere LS ist schwerer und hat mehr Drehmoment, um beim Gaswegnehmen runterzukommen. Du hast schon Recht, eigentlich deutet das Verhalten auf Falschluft hin, auch wenn der Motor noch relativ neu ist. Um sicherzugehen, müsste er halt abgedrückt werden.

Gruß,

Robby
 
Hallo ich hätte auch eine Idee bezüglich dem Leerlauf des ZG 20. Mein etwas älterer ZG 62 braucht auch immer ca. 3-5 Sekunden bis er in den richtig tiefen Leerlauf kommt. Das habe ich auch schon von anderen ZG gehört. Es scheint wohl normal zu sein. Bezüglich der Leerlauf Einstellung würde ich es mal probieren ihn ein bisschen magerer für einen tiefen Leerlauf und etwas fetter für eine schnelle und gute Gasannahme einzustellen. Da muss man einen Kompromiss bei der Einstellung finden. Ich hoffe ich konnte irgendwie weiterhelfen.
LG
 
Update:

Hab nun eine 17x8 Menz Holz Latte besorgt. Die Gasannahme ist vom Gehör und Gefühl über den Gasknüppel spürbar
besser, nach dem ich den Motor noch etwas magerer gestellt habe.
Das Problem mit dem langsamen runter touren des Motors ist geblieben, ebenso verschluckt der Motor sich erst
und dann kommt er. Sobald er Drehzahl hat ist die Gasannahme sehr gut !

Ich glaube aber dass das mit meiner Anlenkung immer noch nicht zu 100% passt , bzw weiß es, weil
ich immer noch ab knapp über Halbgas keine hörbare höhere Drehzahl wahr nehmen kann, sowohl akustisch als auch
per Drehzahlmesser.

Vielleicht kann jemand nochmal erklären wie genau man die Anlenkung gestaltet dass das ganze auch wirklich passt und ob ich vorher
per Sender die Ausschläge auf XY % zu reduzieren habe. Kann doch nicht sein :confused: :D

Sonderliches Glück habe ich bis lang nicht mit Benzin Motoren. Der RCGF60 Boxer in meiner Sbach lief wie ein Sack Nüsse, wurde eingeschickt alles prima, und im Flug bzw Landeanflug kommt er einfach nicht von der Drehzahl runter. Der 3W75i wurde ständig zu heiß so das er im Flug ausgegangen... der ZG20 jetzt ... mal gucken wie das mit dem ZG62 wird :rolleyes:

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,
der ZG20 ist zusammen mit der Engel Super Silence 18x8 und dem genannten Resorohr von Zimmermann eigentlich eine perfekte Kombination, die super funktioniert.
Eventuell liegen die Probleme an Nebenluft durch ein verzogenes Isolierstück. Außerdem kann das langsame Abtouren im Leerlauf auch an einem zu magerem Vollgasgemisch liegen. Es liegt nicht zwingend an einer schlechten Leerlaufeinstellung, sondern auch am unmittelbar davor gewesenen Betriebszustand.
Gruß
K-H.
 
Naja, vielleicht sollte ich ihn erstmal laufen lassen, so dass er gut Gas annimmt und nicht ausgeht.
Ich hab halt keine Ahnung wieviel Liter der Motor bereits durch hat und was mich auch etwas stutzig macht ist,
das er schwarz (!) aus dem Auspuff sabbert, ohne Metallrückstände. Das macht mein ZG62 garnicht.. - dieser
ist aber auch definitiv bereits eingelaufen.

BTW, der ZG62 läuft in Verbindung mit dem Zimmermann Dämpfer bei einer Krümmerlänge von 22cm
tadellos ! :-)

Gruß
 
Hi!
Falls du Aspen 2T nimmst wird der schwarze Schmodder nicht aufhören.
War zumindest bei meiner Funtana so. Das ging soweit dass das Reso versottet ist und ich das wie bei einem Moped ausbrennen musste.
Etwas später habe ich dann Aspen 2T mit etwas Aspen 4T gemischt um weniger Ölanteil zu haben - dann war alles gut und bin gut 50 Liter so geflogen. Derzeit ist die Funny aber gegrounded weil ich beim Torquen den Tank leergeflogen hab und sie (sorry für den Ausdruck) auf den Hintern gefallen ist. Nun sollte sie mal grundüberholt werden...also wenn mal Zeit wäre...

Natürlich kann ich das jetzt keinem empfehlen - ist halt meine Erfahrung.
Ich würde jetzt einfach mal 5 Liter verfliegen (ok, kann beim 20er etwas länger dauern) dann sollte sich das auf alle Fälle bessern.
Falls nicht lag es auch nicht am (noch nicht) Einlaufen.
 
Hi Martin,

Danke für deine Antwort !

Negativ. Ich fliege ganz normales Benzin mit Shell 2 Takt Öl bei beiden Motoren, sowohl den ZG20 als auch den ZG62.

So ein Ärger, schade um die schöne Funny :(
 
Naja, die Funny hatte so viele Stunden dass die Bespannung nur noch mit Tesafilm zusammengehalten wurde.
Die ist ohnehin überfällig zur Überholung und viel ist nicht passiert (1 Höhenruder & das Seitenruder).

Dass der 20er mehr Auswurf als andere Motoren bei gleichem Sprit hat kann ich von meinem Exemplar bestätigen - aber keine Ahnung warum das so ist.
 
Oben Unten