Musger MG 19 4M (GB-Models): Erfahrungen?

clodi

User
Danke Mirko,
ich habe übrigens ein Röhrchen in die Kufe eingeharzt und freue mich dann auch vom Ministartwagen unabhängig starten zu können.
:-)
Wird Zeit sich noch etwas um die Stromversorgung zu kümmern.
Ich brauche noch etwas für den Empfänger, mein Jett Regler hat kein BEC und ich hätte ohnehin lieber eine separate RX Stromversorgung.
Hatte auch noch zwei 2s Lies zuhause, musste allerdings heute feststellen, dass die die 5-Jahres- Pause nicht überstanden haben.
Muss also was Neues her.
Bei einem Flieger dieser Preisklasse fühle ich mich wohler eine Doppelstromversorgung zu haben.
Weiche habe ich, fehlen noch Akkus.
Am liebsten Life 2s, vlt auch was Anderes. (keine HV Servo, aber Spannungsregelung in der Weiche)
Irgendwie hat sich der Akkumarkt in den letzten 5 Jahren verändert und ich finde mich nicht mehr so richtig zurecht.
Hätte vlt jemand einen Tip für mich? (bitte gut und nicht ewig teuer...)
Hoffe, ich gehe Euch mit meinem vielen Gefrage nicht allmählich auf den Zwirn.....
herzlich
Claudius
 
Hallo Claudius,
möchte keine Debatte lostreten, ich persönlich bevorzuge auf alle Fälle Proficover von TC.
Leider kommst du um das ungeliebte lackieren mit Spannlack nicht herum. Das Ergebnis lohnt aber auf alle Fälle. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit bei entsprechendem Wetter einen Balkon an der frischen Luft zu nutzen.
Solltest du dich dennoch für Proficover entscheiden, dann benutze auf jeden Fall den Spannlack von TC. Geht perfekt mit aufrollen.
Für mich immer erste Wahl bei dieser Art von Modell.

Eine Doppelstrom-Anlage habe ich bis anhin nicht vermisst. Trotz der Grösse könnte es dann eventuell ein SP Problem geben.

Viele Grüsse
Heinz
 

clodi

User
Guten Morgen Heinz,
bitte entschuldige meine Späte Antwort, ich war ein paar Tage offline.
Ich habe mal eine Tigermotte von Tony Clark gebaut,
da habe ich Proficover benutz und erinnere mich, dass ich begeistert war.
Für den Musger habe ich nun schlussendlich noch ein paar übriggebliebene Meter Coverall genommen,
die ich unerwartet gefunden habe.
Ist natürlich echt mühsam aber am Ende doch recht schön geworden.
Bei den Rudern hat es nicht so gut geklappt, wie ich es mir wünsche, so habe ich sie wieder abgezogen und tatsächlich
mit Oratex bebügelt.
Nach der ganzen Spannlackorgie war es eineWohltat das Bügeleisen zu benutzen.
Da habe ich auch wesentlich mehr Übung drin, so ist es dann schnell gut geworden.
Farblich funktioniert es auch prima.
Damit wäre dieses Thema dann endlich vom Tisch.

Was den Schwerpunkt betrifft, mache ich mir eigentlich keine Sorgen,
Ich habe nur ein 5sAkku drin und die kleinen Empfängerlipos wiegen pro Stück gerade mal 100gr.
Weil ich zwei HR-Servos in der Heckflosse habe, sollte das eigentlich ziemlich genau ausgleichen.
Der kleine Rest wird zur Not noch justiert.
Nach meiner Erfahrung kommt es bei diesen Seglern am Ende nicht auf 100gr an.
Wir werden sehen.
Den Doppelstrom am Empfänger vermisst man ja meistens erst dann, wenn es mal ein Problem in der Stromversorgung gibt.
Das ist mir mal passiert, seitdem nehme ich eine für meine Lieblingsflugzeuge,
und ich weiß jetzt schon, dass die Musger eines wird!!

Soweit erstmal,
Mast und Schotbruch,
herzliche Grüße
Claudius
 

gerwi

User
ist der noch kritische Herr von Axel? Sieht aber sehr gut aus!
 

flymaik

User
es muß ihm bisher bei mir gefallen, denn kritisiert hat er noch nix......
Aber die Herkunft passt 😉
 
Guten Morgen Claudius,

vielen Dank für dein ausführliche Antwort.

mit der Bespannung hast du natürlich Recht. Das Ergebnis zählt. (Foto von der Schönheit?)

Mit den Servos im Heck könntest du mit dem SP genau hinkommen. Ich benutze ebenfalls einen 5s und das passt so wunderbar. Anfangs bin ich mit 4s geflogen. Aber da stieg mir die Gute bei Kurvenausgang stets weg. Mit 5s fliegt sie traumhaft.

Ich hoffe du wirst mit der Musger genau so viel Freude haben wie ich. In der Tat ebenfalls einer meiner absoluten Lieblingsflieger.

Viele Grüsse aus der Schweiz
Heinz
 

flymaik

User
Danke! Das kommt davon, wenn man sich am jemanden wendet, der es kann 🙂 Ich finde, es auch sehr stimmig.
Die Entscheidung ist letztlich hier imTheat ( S.20) gefallen. Die hier auch vorgestellte Lösung mit dem Topmodell Pilot Jan war mir das Geld nicht wert.
 

OE-0485

User
- sowas von passend !!! Stilecht , Größe - einfach perfekt - Grüße hans
 

LACO

User
Maik,
darf ich bitte nachfragen ob dein Pilot 1:4 oder 1:4,5 ist und wie schwer ist dieser?
 

flymaik

User
Fragen darf man mich immer 😉
Der Pilot ist im Maßstab 1:4,5 und wiegt 125g.
 

clodi

User
Liebe Musgeten,

ich glaub, nun bin ich bald soweit.
Alles bespannt, lackiert, erledigt. Die Gute bringt jetzt komplett ausgerüstet 5600gr auf die Waage, vermutlich der Lackierung geschuldet.
Habe das Gefühl, das ist okay so.
Bevor ich mich an den Innenausbau begebe, soll sie erstmal in die Luft, vlt klappt es am Wochenende.
Bis hierhin erstmal ein Riesendanke ans Forum, Ihr habt mir mit Eurer Erfahrung bisher super weitergeholfen, wirklich Klasse! MERCI!
Ach so, ein Foto anbei, kann nicht ganz mit so manchem von Euch mithalten, ich find sie aber schon recht schön so... das nächste Mal würde ich mit Oratex bebügeln, die Spannlackorgie hätte ich persönlich mir lieber gespart, und ich kann besser Bügeln..... man lernt dazu! :-)
Euch Holm und Rippenbruch,
bis auf Weiteres spätestens nach dem Erstflug!
herzlich
Claudius
IMG_7370.jpeg
IMG_7373.jpeg
 

clodi

User
Hallo zusammen

Ich habe heute, bevor es vlt am WE aufs Feld geht mal verschiedene Latten auf dem Prüfstand probiert und den Strom gemessen.
(Motor: AXI 4130/20 V2, bei 5s, Masterspin 77 Opto Regler)

18,5 x 10 --- 33 A
16 x 8 ---- 22 A

Mir kommt der Strom recht in beiden Fällen recht niedrig vor..
Wie ist das denn bei Euch?
Falls zu niedrig, woran mag das liegen?
Akku voll, 30C..
hm...
Viele Grüße
Claudius
 

Dieter B

User
ecalc ergibt dafür:
16 x 8: 18 A
18,5 x 10: 31 A
Also wird es nicht so falsch sein.
Beide Props würden auch mit 6s den Motor nicht überlasten.
 

clodi

User
Super, danke schön!
Frage wäre: Reicht meine Kombi? Reicht der Schub? Würde eigentlich gerne bei 5s bleiben.
 
Hallo Claudius,
wunderschön ist sie geworden.
Ich fliege die Gute auch mit 5s. Klappt wunderbar.

Wünsche viele entspannte Flüge.
Grüsse aus der Schweiz, Heinz
 

clodi

User
Danke Dir Hans,
Sobald sie "Airborn" ist werde ich gerne berichten,
wird noch ein paar Tage dauern...scharrt aber schon mit der Hufe! :-)
Beste Grüße aus dem Hunsrück!
Claudius
 
Oben Unten