• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Sammelthread zum Juno von Sansibear

XIII

User
Schwerpunkt

Schwerpunkt

Hallo zuzusamen
Wie sieht es bei euch mit dem Schwerpunkt aus? Ich bin jetzt auf 95mm und der Tomcat evo fängt immer noch deutlich ab und geht in einen Wellenflug über.
 

Max2

User
siehe weiter oben im thread Seite 10

das kann nicht sein !!!!!

lt. sansi ALLE fliegen den errechneten Schwerpunkt 93mm

Ich fliege 102mm
weil sich meine auch immer selber abfing bei allen Rudern neutral (= für mich kopflastig also Schwerpunkt weiter nach hinten)
Hab auch schon 105mm probiert,dann immer noch gut fliegbar.
Hier muss zu den WK QR Thermikstellung 3mm nach unten etwas Tief dazugemischt werden und zur Speedstellung QR WK ca 1mm nach oben etwas Höhe dazumischen

Kann doch jeder so einstellen,wie es seiner Meinung nach für ihn am Besten ist.
 

XIII

User
Danke für die Bestätigung, werde noch weiter nach hinten gehen.
bin jetzt bei etwa 97mm, ist schon ganz okay aber immer noch zu brav;-)
 
SP und das Mystherium um Physik und Philosophie

SP und das Mystherium um Physik und Philosophie

Herr Huber,

Sie müssen dann schon richtig zitieren.
Der errechnete Schwerpunkt für den Streckenflug ist bei 95mm. So gebe ich es auch Juno Käufern weiter.
Unsere Teampiloten (Chris, Andi, Eike, Dominik, Matthias, René und Roland) fliegen "Alle" zwischen 90 und 93mm.
ich fliege auch 93mm. Kein nennenswerter Abfangbogen. Wie kann denn das sein? :)

Wer hier Antworten im Detail haben möchte darf mich gern anrufen.

Jeder fliegt so wie er will. Rein theoretisch und auch nach unseren mittlerweile 3 Jährigen Flugerfahrungen im gesamten Team ist bei hinter 100 aber etwas komisch und der Spass geht verloren.
Das Modell darf natürlich bei trimmen nicht zu langsam geflogen werden. Der Flügel soll ja auch zum geringsten Sinken kommen. ich vermute da liegt der Knüppel beim Hund.
Der Juno soll auch seiner Bestimmung gerecht werden.

Zum Beispiel wäre mit einem SP von über 100mm hinter der Nasenleiste direkt an der Wurzel so etwas hier nicht mehr möglich:

Oder auch mit dem E-Rumpf:


Bleibt Gesund Leute!

Bald können wir wieder schön zusammen fliegen.






siehe weiter oben im Thread Seite 10

das kann nicht sein !!!!!

lt. sansi ALLE fliegen den errechneten Schwerpunkt 93mm
 

Peer

User
Hallo zuzusamen
Wie sieht es bei euch mit dem Schwerpunkt aus? Ich bin jetzt auf 95mm und der Tomcat evo fängt immer noch deutlich ab und geht in einen Wellenflug über.
Wie steht's denn mit der EWD, bitte einmal nachmessen. Insbesondere beim Schnellflug "regiert" die EWD.
Die EWD sollte dann zumindest auch in dem Bereich liegen, den die "Werkspiloten" fliegen.

Gruß
Peer
 
Wie steht's denn mit der EWD, bitte einmal nachmessen. Insbesondere beim Schnellflug "regiert" die EWD.
Die EWD sollte dann zumindest auch in dem Bereich liegen, den die "Werkspiloten" fliegen.

Gruß
Peer
Die EWD ist ja bei Fläche im Strak mit dem gedämpften HLW festgelegt auf 0° = Strecke und Speed.
Wenn das Profil entwölbt werden soll ist es daher auch schon richtig, daß etwas Höhe getrimmt werden müsste.

Leicht verwölbt (1,5 -3,0mm) ist dann Cruiz Mode, also Normalflug. Für Thermik verwölbt man dann eben nach Ermessen mehr. Am besten dynamisch auf auf 'nem Schieber von Basisprofil bis 4mm oder sogar mal mehr.
Da kommt man ja dann auf seine positiven EWDs.

Ich vermute MAX2 hat einen leicht nach unten gekrümmten Bananenrumpf bei seinem TC-EVO.
Aber dann auch wieder nicht denn er hat diese "SP zu weit vorne angegeben laut Hersteller"-Sache bei so ziemlich jedem Modell.
Das findet man in zig Threads. Daher ist es rein empirisch schon wahrscheinlich das Max2 Huber sehr eigene Ideen oder eine merkwürdige Messmethode hat.

Du hast ja auch schon gesehen wie Chris den E-Juno bewegt und der Gute ist auch zwischen 89 und 93 mm je nach Akku unterwegs.

Da ist einfach wegen des gedämpften HLWs nicht viel Raum für Spekulatius, vor allem nicht nach Ostern.
<3
 
Meine Meinung zum Schwerpunkt und EWD sind....ich stelle alles nach Hersteller beim Erstflug ein und dann fummel ich solange rum....bis es optimal auf mich passt....ich habe noch keinen Flieger gehabt, der von den Herstellerangaben zu mir gepasst hat....

Anders ist es....wenn man mit den Einstellungen nicht klar kommt.....dann back to the roots.....

Viel Spaß mit dem Schwerpunkt von 100+ ....solange ihr damit gut klar kommt.....andere mit 93.....egal wie die heißen. ....


Gruß Robert
 
Was ich nur sehr befremdlich finde....es gibt bei einigen Modellen den run....wer fliegt den Flieger mit der größten Schwerpunktsruecklage...ohne das es wirklich sinnvoll ist....muss jeder selber wissen....
 

JFEB11

User
Ich bin zwar kein Sansibär Teampilot, aber mein Juno Elektro fliegt auch mit dem angegebenen Schwerpunkt zwischen 93 und 95mm. Aus meiner Sicht perfekt, kein Abfangbogen.

Ansonsten hat Robert natürlich Recht: Jeder so wie er damit am besten klar kommt :-)

Viele Grüsse
Eckart
 
Stichwort „Wellenflug“, aber nur, weil ich es hier insbesondere. von 2 Piloten gelesen habe , die den SP sehr weit zurück genommen haben und immer noch von einem Abfangen und eben diesem Wellenflug berichten.
Bei einem sehr bzw. zu weit zurückgenommen SP tritt doch genau dieser Zustand ein:
Man nimmt Fahrt auf, egal ob Sturzflug oder geradeaus, zieht nur für einen Moment Höhe, und der Flieger beschreibt auch ohne weiteres Höhenruderziehen einen starken Abfangbogen. Nun gibt man wieder nur für einen kleinen Moment etwas Tiefenruder, und der Flueger beschreibt einen Abfangbogen nach unten. Mit der Gane von Höhenruder beginnt das Spiel von vorne...
Der „Wellenflug“ tritt also dann auf, wenn das Stabilitätsmass nicht mehr ausreicht und kann mit einer SP-Vorverlegung abgestellt werden.
Einen „Vorteil“ hat der Wellenflug: sieht insbesondere im F3F-Kurs schnell aus (zumindest solange niemand mit der Stoppuhr nachmisst ;)).
Ansonsten halte ich es wie Peer: EWD nachmessen und SP zunächst nach Herstellersngabe und insbesondere. brim Juno gibt es ja einen extrem erprobten SP-Bereich,
Viele Grüße
Axel
 

Peer

User
Nette Gegend !

An der markierten Stelle wäre mal eine kleine "DS-Investigation" nötig.....
IMG_8328.jpeg

Flotte Woche,
Peer
 

Plemo

User
Nette Gegend !

An der markierten Stelle wäre mal eine kleine "DS-Investigation" nötig.....

Flotte Woche,
Peer
An dem „Busch“ hat Chris seine ersten DS Versuche gemacht. Nicht sehr erfolgreich. Domi und ich haben ohne das zu wissen dieses Wäldchen auch getestet. Es zieht zu sehr von beiden Seiten um den Busch herum. Es kann aber auch sein das der Tag scheiße war und wir nicht gut drauf oder nicht die Linie gefunden.

Da in der Ecke gibt es aber noch mehr solcher Kämme.
 
Juno

Juno

Hallo JUNO Freunde
Habe heute meinen JUNO eingeflogen ; bin total begeistert; hat alle Erwartungen erfüllt. Genau mit GLIDER THROW eingestellt.
Schwerpunkt bei 96 mm mit elektron. Schwerpunktwaage .
Danke an Henning für die kompetente Beratung. Bin vollauf zufrieden.
Der Superopa
 

tdakis

User
Update

Update

Hallo liebe JUNO Freunde,

nachdem ich mir im Oktober 2019 einen Tomcat EVO aufgebaut habe und mir das Modell viel Freude bereitet, habe ich gedanklich immer wieder mit dem JUNO geliebäugelt. Ein paar Telefonate mit Henning später stand es es fest... das Original muss her.
Hin- und hergerissen, ob Segler oder Elektro habe ich zu guter letzt beide geordert ;) Ich bin von dem Modell einfach dermaßen angetan :D
Der eine soll zum „Hangbolzen„ und zum „Flitschen“ aufgebaut werden; der andere für sanftere Bedinungen mit Antrieb als Absaufhilfe und zügige Steigflüge.
Seit einiger Zeit sind die beiden da, Hurra :cool:
Danke Henning für die klasse Beratung und den Service!
(Der Tomcat EVO kann nun u.a. für die Erprobung an neuen Gebieten und im Urlaub eingesetzt werden.)
LG Tobi
B0E8FD9F-A2FB-4EB1-B184-4A8AFEF1A773.jpeg
 
Nachdem du einen Tomcat Evo und einen (zwei) Juno besitzt.
Kannst du schildern welche Unterschiede es zwischen den beiden Modellen gibt, bzw. zwischen RCRCM und SANSIBEAR.

Gerhard
 
Ich hatte einen Tomcat Evo und hatte Spaß damit. Die Qualität fehlte. Ich habe es während eines F3F-Events zerstört. Aber ich wollte einen anderen. Ich kontaktierte Linda bei RCRCM und erzählte ihr von der geringen Qualität und bestellte eine in benutzerdefinierten Farben. Sie versprach einen besseren Job und ich war nicht enttäuscht.
Ich möchte wissen, wie viel besser das Original Juno ist.
 

Max2

User
Unterschied Tomcat Evo - Sansi Juno:
hast du Dir den thread hier eigentlich durchgelesen:ist doch alles schon ausführlich erklärt worden Seite 1-2 und....

z.B.: bei rcrcm passen alle 3 CFK Stäbe Leitwerk+CFK Verbinder Flügel nicht,dann passen die auch mal wieder....u.s.w. u.s.w....
 

tdakis

User
Hallo Gerhard,

also um es vorwegzunehmen ... Ich habe einen Tomcat EVO erwischt, an dem ich an der Qualität nicht viel aussetzen kann.

Probleme mit dem Laminat der Flächen wie hier z.B.
http://www.rc-network.de/forum/show...on-Sansibear?p=4739522&viewfull=1#post4739522

oder mit dem Aufbau des Rumpfes mit Kevlar wie hier
http://www.rc-network.de/forum/show...-EVO-Elektro?p=5048433&viewfull=1#post5048433

oder falsch verharzter Anlenkung im Rumpf wie hier
http://www.rc-network.de/forum/show...on-Sansibear?p=4680135&viewfull=1#post4680135

habe ich nicht.
Es lässt aber darauf schließen, dass die Qualität bei der Produktion streut.

Wenn man wissen möchte, dass man für sein Geld auch saubere Qualität bekommt und dass es "passt", würde ich definitiv gleich zum JUNO greifen.
Meinen Tomcat gebe ich deswegen nicht her, weil sich da aus meiner Sicht tatsächlich bisher kein Qualitäsmangel eingeschlichen hat.

Ohne jetzt die Werbetrommel rühren zu wollen, denn ich möchte die Frage natürlich so objektiv wie möglich beantworten ... aber was noch für einen JUNO sprechen kann ist Henning Schmidt, mit dem du einen Ansprechpartner hast.
So z.B. habe ich mit Henning besprochen, dass er mir nicht zwei identlische Verbinder mit den JUNO sendet, sondern einen 5° und einen 6°-Verbinder und genauso wurden die JUNO ausgeliefert.
Sicherlich macht "SANSIBEAR" für die Produktion auch Vorgaben, die zur Sicherung der Qualität einzuhalten sind. Von oben verlinkten Problemen habe bei einem JUNO noch nichts gelesen.
(... und über das Design des JUNO brauchen wir eigentlich gar nicht reden ... :) ... das erklärt sich von selbst ...)

LG Tobi
 
Oben Unten