• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

WWI Flieger Auswahl

Wenn man sich nicht innerhalb der Combatregeln bewegen will/muss, dann ist das ja auch in Ordnung. Ich kenne da die Absicht von Hubert.P nicht.
Innerhalb der Regeln ist unter 1100g eh nur max. 9 Zoll erlaubt. Und dann klappt es mit den 7 min bei kleinem Akku auch besser. Und zum Hoovern reicht es auch so fast aus.

Axel
Dank dir, Regel-konform war angedacht.
 
Nieuwport XI

Nieuwport XI

Jungs, Ihr habt's geschafft! :)

Ich konnte nicht mehr widerstehen und hab mir - erst mal zu Testzwecken - die GP Nieuwport XI geholt.
Fliegt vielleicht nicht perfekt, aber wenn man es nicht mit den Ruderausschlägen übertreibt, ist sie gut beherrschbar. Kann natürlich auch am User liegen. Der allgemeine Eindruck ist o.k., allerdings könnte sie für den Aircombat etwas zu empfindlich gebaut sein. Die Details wie das MG und den Piloten finde ich klasse. Die Bügelfolie brauchte etwas Zuwendung, als ich die Teile aus dem Karton geholt habe, damit sie auch glatt wurde. Aber alles lösbar.

Befeuert wird sie mit einem 3536-1250, Akku 3S-3300, Prop hatte ich sowohl APC sport 9x4 als auch Graupner CAM Prop 9x4. Ich hab das Gefühl, mit dem Graupner geht sie noch besser, das kann aber auch rein subjektiv sein. Genug Dampf hat sie im Alleinflug damit allemal. Startgewicht 912g, Drehzahl APC 12600rpm, Graupner 13000rpm, jeweils mit randvollem Akku. Stromverbrauch erlaubt sicherlich auch einen kleineren Akku, das werde ich nach Vreden entscheiden (hab's nicht so mit loggen, rechnen, optimieren. Bin mehr auf "trial and error" gepolt.)

Ewald, ich hoffe, ich liege damit in den Regeln.

Nieuwport XI klein.jpg

Erster geplanter Einsatz: Dieses Wochenende in Vreden... :cool:

Mal sehen, wie sie im Vergleich zu den altbewährten Maschinen abschneidet. :D

bis bald!
Marko
 

Ewald

User
Hallo Marco,

mit dem Prop liegst Du in den Regeln. Mit der Drehzahl leicht drüber. Aber wir messen ja erst nach ca. 20 sec. Die PSS ist ja 50.000 - ergo 12.500 bei 9x4 Props.

Freu mich wieder eine Nieuport zu sehen. Ich würde tatsächlich einen kleineren/leichteren Akku verwenden. Ich war damals mit einem 2200mAh Akku unterwegs.

Gruß
ewald
 

axgi

User
Hallo Marko

Schön, dass Du dein DVII Trauma endlich verarbeitet hast:-).
Leider kann ich in Vreden nicht dabei sein.

Ich würde Dir den APC Sport Prop empfehlen (bitte gut auswuchten). Nicht nur weil Du innerhalb der Drehzahlgrenze bleibst, sondern auch weil dieser trotz der kleinerer Drehzahl mehr Leistung umsetzt. Und den Akku kannst Du ja anschließend gerade so groß anpassen, das Du keine Tiefentladung befürchten mußt.

Viel Spass damit und viele Grüsse

Axel
 
Motor für WW1 bis gut 1,3kg Abfluggewicht

Motor für WW1 bis gut 1,3kg Abfluggewicht

Hallo,
hab ja auf der EASG in Orso Schweden zum ersten mal seit langem wieder an einem WW1 Wettkampf teil genommen. Modell war die Pfalz D III vom Igor aus Moldavien, Motor ein Squid 3508M-KV580 aus der damaligen Sammelbestellung vom Wilhelm. Akkus waren entweder zwei Gens-Ace Tattu 3s 1800mAh 45C oder zwei ZIPPY Compact 1800mAh 3s 40c, Regler ein T35 von Graupner, Latte von APC mit 10x4 Sport (Verbrenner-Latte). Bodendrehzahl war 11.300 rpm. Restkapazität nach dem Flug war so um die 20% bis 25% bei den Tattu und um die 15% bei den Zippy, mehr Dampf hatte sie aber mit den Tattu. Geschwindigkeit passte sehr gut zu den Verbrenner Kollegen, in der Steigleistung und im engeren Kurvenkampf war der E-Antrieb aber deutlich überlegen. Von der PSS liegt der Antrieb völlig im grünen Bereich mit rand vollen Akkus misst man da ja gerade mal eine PSS von 45.200.

Vom Preis her geht der Motor mit gut 20€ auch wohl durch, Harken ist nur ihn zu bekommen. Wilhelm hat sie schon mal besorgt und er würde es wieder tun, nur brauchen wir dafür eine Bestellung über 50 Stück. 30 Stück habe ich schon zusammen, fehlen also noch 20, also wer da mitmachen will, bitte melden.
Gruß, Daniel
 
Und das war die besagte Pfalz D III vom Igor mit 1360g Abfluggewicht
28425472323_61cd1307f5_o2.jpg
28425439653_ece3ef5c5d_o2.jpg
28422493954_d2ec2cb99f_o (2).jpg
Gruß, Daniel
 
Super, jetzt sind es schon 40 Stück, denn aus Österreich ist gerade eine Bestellung über 8 Stück eingegangen.
Gruß, Daniel
 
Hallo,
10 weitere Motoren sind von Patrik aus Tschechien geordert. Meine Wissens nach beläuft sich der Preis für einen Motor frei Deutschland incl. aller Kosten wie Porto und Zoll und MwSt. ~25 Euronen.
Somit sind dann die 50 Stück Mindestbestellmenge fast erreicht, also wer noch was haben möchte, melden und das möglichst schnell. Bestellt wird auf jeden Fall, zur Not nehme ich die überzähligen.
Gruß, Daniel
 
Hallo,
Rainer nimmt auch 2.
Gruß, Daniel

PS: mit der Bezahlerei machen wir uns keinen Streß, ich streck die vor, somit müßt ihr erst zahlen wenn die im Land sind und an euch weiter geschickt werden sollen.
 
Hallo,
Ewald nimmt 8, somit sind wir komplett, die 50 sind voll. Wer also auch noch welche will sollte sich melden bevor bestellt wird, denn es sind keine überzähligen mehr da.
Gruß, Daniel
 

Ewald

User
Nee - wir sind ja bei den WWI Fliegern :D

Da gibt es auch viele Mehrmots - die ich aber alle nicht bauen werde :P

Die sind nur auf Vorrat ;) und fürs testen weiterer Anwendungen.

Gruß
Ewald
 

Flesch

User
Würde auch gern 4 Motoren nehmen

Würde auch gern 4 Motoren nehmen

Hallo Daniel,

habe erst am WE davon erfahren.
Ich würde mich der Bestellung gern mit 4 Motoren anschließen.

Mit freundlichem Gruß

Frank
 
Hallo Frank,
ist vermerkt, hast auch eine Nachricht per PN.
Gruß, Daniel
 
Hallo Axel,
schauen wir mal..... So einem Motörchen ist es ja ziemlich schnuppe was er durch die Luft zieht oder schiebt und ich glaube auch im WW2 ist das Dingelchen nicht unbedingt falsch. So wie Wilhelm berichtet hat, wird es wohl sehr knapp mit der Auslieferung in diesem Jahr, da ich ja ab Mitte Dezember wieder Richtung Süden ziehe.
Gruß, Daniel
 
Oben Unten