ImpRESsion (Nomen est omen?): Bau- und Erfahrungsbericht

stellt sich mir die Frage...Wie sieht es denn eigentlich mit dem Verzug einer Fläche aus Holz aus
Hallo Sven,
wenn alles schön sauber und sorgfältig gebügelt wurde, die Folie ordentlich aufeinander klebt, kann eigentlich kein Schnee/Wasser ans Holz.
Somit darf man auch Verzüge ausschließen.
Kleine Trimmkorrekturen, wie der Andreas schreibt, sind aber normal aufgrund der Temperaturen und der höheren Luftdichte.

Trau dich nur raus in die frische Luft. Du wirst verwundert sein, wie gut es thermisch im Winter geht. ;)

schöne Grüße
Robert
 

Svener

User
@RomeoSierra
Das werde ich dann bei Gelegenheit mal probieren. Aber erst mal meinen FXj fertig machen, der neue Antrieb war heute in der Post:D.

Grüße Sven
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Es kommt immer nur auf den Temperaturgradienten an. Gerade wenn's im Winter warm wird durch Föhn, geht meist garnix - außer am Hang.

Bautechnisch: die kleinen Druckausgleichslöcher in der Bespannung nicht vergessen!
Dann löst sich nix (Überdruck) und wirft auch keine Falten...
 

Mue29

User
So schaut jetzt mein ImpRESsion endgültig aus:

20210114_164115.jpg
20210114_164239.jpg
20210114_164330.jpg

Das Leitwerksrohr habe ich jetzt so lang wie möglich belassen. Damit komme ich dann auf ein Abfluggewicht von 512 Gramm. Durch einen kleineren Akku (wie RomeoSierra) könnte ich sogar unter 500 g kommen.

Aber momentan ist erst mal Abwarten und Hoffen auf gutes Wetter angesagt.

Schöne Grüße
Peter
 
Hallo Peter,
schaut gewaltig aus :cool: . . diese Farbkombi hat schon was.

Das Gewicht ist echt nicht schlecht.
Wirst sehen, alle Wünsche werden erfüllt ;)
. . und den leichteren Akku, würd ich schon auch probieren.

Hier heißt es: Probieren macht schlau :)

viel Erfolg und Spaß bei den ersten Flügen
-Robert
 

Svener

User
@mipme_kampfkoloss
Bautechnisch: die kleinen Druckausgleichslöcher in der Bespannung nicht vergessen!
Dann löst sich nix (Überdruck) und wirft auch keine Falten...
Das mit dem Druckausgleich habe ich anders gelöst. Ich habe in die Rippen ca. 1,5mm Löcher gemacht, da kann der Druck raus;).
Und finde diese Lösung besser. Öffnungen gibt's ja genug in der Fläche;)

Grüße Sven
 

fmandel

User
Ihr seid schuld! ;) Ihr habt mich angefixt ... soeben ist ein ImpRESsion-K Kit eingetroffen :D:D Ich hoffe, Robert sieht mir nach, dass ich beim Namensvetter bestellt habe 😟 ... hatte noch einiges sonst gebraucht. Ich habe lange überlegt ob V oder K, aber meine letztes V-Leitwerk war sehr viel Fummelei mit den Anlenkungen ... und mit dem K habe ich schon einige Gramm mehr am Heck und kann dann größere Akkus nutzen. Man wird sehen ... :) Gruß, Friedrich
 

fmandel

User
Hallo Robert et al., einmal ausgepackt und K-Leitwerk begonnen ... Fehler festgestellt ... siehe Bild: Die Beschriftungen SR1 und SR2 sind vertauscht ... sollte jeder richtig zuordnen können, aber nur der Richtigkeit halber ... Gruß, Friedrich
ImpRESsion-K_SR1_SR2.jpg
 
Hallo Friedrich,
das sind ja interessante Neuigkeiten :cool: . . freut mich sehr, dass du dich wieder für einen meiner Flieger entschieden hast.
Keine Bange, Robert und Robert arbeiten sehr gut und vertrauenswürdig zusammen. Da ist keiner dem anderen etwas neidig ;).

Ob K oder V am Leitwerk ist vom Gewicht her grundsätzlich egal, weil der Schwerpunkt über die Länge des Leitwerkträgers -dem CFK-Rohr - eingestellt werden kann/sollte.
meine letztes V-Leitwerk war sehr viel Fummelei mit den Anlenkungen
hab ich mitbekommen . . ist bei RES aber deutlich leichter und nervenschonender. Hier im #102 sieht man meine Ausführung.

na dann viel Spaß beim Basteln . . und erst Recht dann beim Fliegen.
Robert
 
Ich habe vorgestern mal angefangen zu bauen ...
das geht ja ratzfatz 😀

Ich habe mich gestern Abend gebremst, denn ansonsten ist der Spass ja viel zu schnell vorbei

den 350 mAH Akku von Hacker hab ich mal ohne Stecker gewogen, satte 29,6 gr.
Da muss ich mir was einfallen lassen sonst verliert man den ja bei der Grösse, vielleicht mach ich nen Schlüsselanhänger dran ;)

Gruß

Wolfgang
 
das geht ja ratzfatz
. . so ist es.
trotzdem dauert es bei mir ewig, bis ich wieder einen fertig gebaut hab. :mad:

Du kannst ja mit dem 500er Akku beginnen, der is doch etwas größer.
der 350er Akku ist halt perfekt für den Bewerb . . in den ersten Runden, wenn gar keine Luft geht und es wirklich nur aufs Gewicht ankommt. ;)

viel Spaß weiterhin beim Basteln Wolfgang
-Robert
 
mal so ne ganz blöde Frage....
Baut ihr den Hochstarthacken bei der E-Version ein ???

Und ich habe mir überlegt ob ich die D-Power Servos AS 107 einbaue. Die wiegen 4,3 gr und von Stellkraft sollten die bei eine so leichten Flieger doch wohl ausreichen , oder etwa nicht ?

Gruß

Wolfgang
 
@wolfgang, die 9mm Servos genügen, weil ich musste trotz dieser etwas schwereren Servos als die 4,3g Servos immer noch etwas Blei dazu packen.
Ich habe die beiden Servobretter weggelassen und die zwei Servos etwas weiter vorne an den Seitenwänden befestigen können. Dazu habe ich die zwei Befestigungslaschen am Servo abgezwickt. Diese doppelseitigen Schaumgummiklebebänder kleben auch gut auf Balsa wenn man das Holz mit Patex vorbehandelt.
 

Sichel

User
Es gibt doch auch schraubbare HAKEN!

Gruss,
Oberlehrer
 

Svener

User
Konnte mich auch erst nicht entscheiden, ob mit Motor oder Haken. Jetzt hab ich beides in einem Rumpf.
Damit bin ich sehr flexibel was den Start angeht...zum RES Üben und einfach Spaß am Fliegen haben, optimal:cool:. Und der Haken ist in 2min ein bzw ausgebaut.

Grüße Sven
 

Svener

User
Hallo zusammen, mich mal interessiert wie lange man mit dem kleinen Lipo 3s 350 bzw 450mah fliegen kann❓
Die Zeit mit eingeschaltetem Motor ist klar, aber die Zeit mit Motor auf ca. 100m und dann nur Thermikschnüffeln...
Wie setzt sich der Impression eigentlich bei Wind durch? Mein Erstflug muss dank Wetter leider noch warten😕

Grüße Sven
 
Oben Unten