BIG-BOW

Hallo David,
ich habe ein Abfluggewicht von 1610 Gramm. (komplett ohne Blei)
ich habe einen 800mA Akku mit 3S und einen Hacker 20-26 EVO mit einer 9x5 Luftschraube eingebaut.
Habe aber auch einen Li Ionen Akku mit 7,2 Volt und 2000mA im Pod verbaut.
Vermutlich müsste ich ein Getriebe sowie eine größere Latte verwenden, oder den LI Ionen Akku rausnehmen
und einen Lipo mit ca 2000mA verwenden und dementsprechend einen anderen Motor.

mfg. Juergen
 

DavidSt

User
@Wolfram: tolle Farbkombi => sehr patriotisch :-) Bin schon gespannt, was du zu den Flugeigenschaften sagst.

@Jürgen

Mit dem Prop gehst du grundsätzlich in die richtige Richtung! Ein Getriebemotor mit grosser LATTE ist in diesem Fall nicht notwendig.
Beim BigBow und NFROB bringen kleine Propeller einfach Vorteile.

Also getreu dem Motor: kleine Latte und trotzdem noch genug Schub wäre ich in folgende Richtung gegangen:

V1: gekapselter Aussenläufer
z.b. Dualsky XM3036EG-11 (89gr) max. 31A
3S LiPo / 10x6, ~41A (F5J Setup) / Schub ~1600g (Quelle: Leomotion)

Zusatz "F5J-Setup" => das bedeutet keine Dauerlauforgien, was für den BigBow auch nicht notwendig ist.
Der Motor hält max. 31A Dauerbelastung aus. => ca. 20sek. Motorlaufzeit mit abschließender Abkühlphase ist genau das Richtige.
Mit einem Schub-Gewichtsverhältnis von ca. 1:1 steigt er (fast) senkrecht. :-)

V2: 28mm Aussenläufer
z.b. Leopard LC2835-7T 1160kv (69gr) max. 28A
3S LiPo / 10x5, ~25A / Schub ~1400g
3S LiPo / 11x5, ~30A / Schub ~1600g (Quelle: Online Spezifikationen Leopard outrunners)

Der Motor hält max. 28A Dauerbelastung aus.

beste Grüße
David
 
Auf Nachfrage:

Als Flächenverbinder verwende ich beim Big-Bow Kohlestäbe.
Rohre verwende ich nur bei meinen 2 m Res-Flügeln.

LG Franz
 
Zuletzt bearbeitet:

MX 22

User
Gibt es günstigere Alternativen bei den Servos? 6x X 08 gehen doch ein wenig ins Geld. Die Kraft ist sicher nicht das Problem. Stellgenau müssen sie halt sein.
Gruß
Gerd
 

diza

User
Was lange wärt das gut gelingt.
Heute durfte mein Big-Bow das erste mal in das Element, wofür er designt wurde.
Ich weiß, meine Worte sind schwülstig, aber das schöne Ding wollte gar nicht mehr zum Boden zurück. Ich hatte noch kein weiteres Modell dass so extrem auf Thermik angesprochen hat. Ich denke das ich noch viel Spaß damit haben werde.
Vielen Dank an Franz und David!
20210424_133343.jpg
 
Hallo Dietmar!
Der ist wirklich schön geworden. Es freut mich, dass er tut was er soll.

@ Gerd:
servo big-bow.jpg

Für die KST-Servos sind die Befestigungen vorbereitet.
Bei mir haben Servos, auf die manch anderer schwört, teils nach kaum 2 Monaten den Geist aufgegeben. Daher bin ich irgendwann bei den KST-Servos gelandet.

LG Franz
 

MX 22

User
Die Kst sind schon gut. Hab sie selbst im F3k. Aber es gibt doch bestimmt Alternativen? Die verdoppeln halt einfach die Kosten für den Flieger.
 
Es liegt natürlich in Deinem Ermessen Alternativen zu verwenden, die es auch zweifellos gibt.
Empfehlungen kann ich aber nur für Sachen die ich kenne abgeben.

Lg Franz
 

MX 22

User
Kein Problem, Franz. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der was anderes verbaut hat. Ich hab schon ein bisschen gesucht. Scheint aber schwierig, etwas mit vergleichbarem Gewicht zu finden.
 

diza

User
Hallo Gerd,
wenn du die Aufnahmen sowieso ändern möchtest kannst du bestimmt auch 10mm dicke Servos verwenden. Ich denke das die paar Gramm Mehrgewicht nicht so schlimm sein werden.

LG
Dietmar
 

MX 22

User
Ja, in der Höhe sollte mehr als genug Platz sein. Jetzt muss erst mal der Bausatz gefräst werden. David bestellt gerade das Material. Da kann ich mich derweil in Ruhe nach den Innereien umschauen.
 
...und ich auch😀,
Franz ich gratuliere Dir, geschafft, dieses riesen Ding das auch ordentlich Gewicht hat aus der Hand in die Thermik zu werfen und aufkurbeln, wow😀👍

LG Leopold
 
Oben Unten