• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

"Danke" sagen ist nicht schwer

"Danke" sagen ist nicht schwer

Ein Zeichen setzen für eine freundliche Internet-Forenkultur


Claus Eckert


  • Internetforen kannst Du vergessen, da wird doch nur gelabert.“
  • „Nach dem dritten Beitrag kommt nur noch Mist.“
  • „Geholfen wird Dir im wahren Leben, nicht in der virtuellen Welt.“
Wer kennt diese Sätze nicht? Aber entsprechen sie der Realität? Funktionieren Communities wirklich so und was kann man dort erwarten, wenn man etwas sucht? Mit der „Betriebsblindheit von :rcn:“ möchte ich einen Weg zeigen, um das Dilemma zwischen echter Hilfe und nutzlosen Informationen zu lösen.


Tatsächlich ist eine Foren-Community ein Konglomerat unterschiedlichster Nutzer. Einziges gemeinsames Kennzeichen wäre, dass man das Forum im Internet entdeckt hat oder in dem Forum angemeldet ist, um dort schreiben zu können. Nicht einmal der Themenbereich des Forums muss unbedingt genau der Interessenslage des User zu entsprechen. Die Beweggründe, sich in einem Forum anzumelden sind mannigfaltig.

Innerhalb dieser Community gibt es verschiedenstes Userverhalten. Manche melden sich an, fragen etwas und kommen nie wieder. Andere schauen immer wieder mal vorbei, beteiligen sich eher selten, bekommen aber alle Informationen, nach denen sie gesucht haben. Wieder andere sind permanent in einem Forum unterwegs. Sie sind schon lange dabei, geben selbst Ratschläge und profitieren von Erfahrungen anderer und fühlen sich in der Forumsgemeinschaft in gewisser Weise heimisch.

Dazu gesellen sich noch die Nutzer, die über Suchmaschinen in ein Forum finden, sich zwar nicht anmelden, aber themenbezogene Informationen lesen und danach vielleicht ebenfalls nie wieder zurückkommen, weil sie die Lösung für ihr Problem gefunden haben. Dann gibt es noch die Nutzergruppe, die Gefallen gefunden hat und ab sofort öfter vorbeikommt. Das sind übrigens bei :rcn: die meisten.

Ganz sicher gibt es noch weitere Beweggründe, in einem Forum aktiv zu sein. Doch wenden wir uns dem eigentlich Wichtigen zu, den Inhalten.

Niemand anders als die angemeldeten, aktiven User sorgen für die Inhalte in einem Forum. Ideal wäre es, wenn jemand auf seine Frage umgehend die einzig hilfreiche Antwort bekommt. Damit ergäben sich viele Inhalte, die kurz und bündig zu lesen sind.

So die Theorie. In der Praxis bekommt der Fragende aber viele Antworten. Ob die immer passend sind, zeigt sich erst im Laufe der anschließenden Diskussion. Die kann dann leider schon mal übel ausarten, in Folge dessen sich der Fragende vielleicht frustriert abwendet und nie mehr auftaucht.

Ganz besonders schlimm wird es, wenn unterschiedliche Ansichten in persönlichen Verunglimpfungen gipfeln und das ursprüngliche Thema nicht nur verwässert wird, sondern die gesamte Diskussion völlig aus dem Ruder läuft. Um solche Entwicklungen einzudämmen, gibt es die Moderatoren, die aber nicht an 365 Tagen 24 Stunden vor dem PC sitzen, da es "nur" unbezahlte, ehrenamtliche Enthusiasten sind. Ein Thread, der innerhalb kürzester Zeit und weniger Beiträge aus dem Ruder läuft, kann daher erst mit einer gewissen Verzögerung bereinigt werden. Doch manchmal ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.

Gehen wir aber noch einmal zurück zu dem Fragenden. Macht es Sinn, eine Frage zu stellen, etliche Antworten zu erhalten, dann aber keine Rückmeldung zu geben, welcher Rat geholfen hat? Eigentlich nicht. Denn wenn alle Beteiligten etwas lernen sollen, dann sollte der Fragesteller, egal wie der Thread verlaufen ist, ein Feedback geben. Wenn später mal jemand genau das gleiche Problem hat, findet er am Ende den Hinweis auf die Lösung, die geholfen hat.

Bei :rcn: gibt es viele solcher Threads, bei der sich am Ende der Fragende für die richtige Lösung bedankt. Hier mal eine ganze Sammlung guter Beispiele aus verschiedenen Rubriken:


Kunstflug_1.PNG

Kunstflug_4.jpg

Kunstflug_2.jpg


Seien wir mal ehrlich, dass sind doch die wirklich wertvollen Threads. So werden nutzlose Informationen am besten eliminiert. Jeder, der die gleiche Frage hat, wird am Ende die eine Antwort finden und damit nutzlose Informationen ignorieren können. Den antwortenden Usern wird für ihre Mühe gedankt.

Wertet das nicht ein Forum auf? Und warum macht das nicht jeder ratsuchende User? Sollten wir nicht viel stärker darauf bedacht sein, unser :rcn: diesbezüglich userfreundlicher und fachkompetenter zu machen?

Das ist eine Aufgabe, der wir uns alle stellen können, ohne viel Aufwand, nur mit ganz normalem Verhalten, wie in der realen Welt. Da sagt man doch auch gerne „Danke, Du hast mir mit Deinem Rat geholfen!“

Vielen Dank fürs Lesen!


Hier einige weitere Beiträge, die als gute Beispiele dienen können. Das ist nur eine willkürliche Auswahl aus vielen anderen Beiträgen. Ein Klick auf das Bild öffnet das zugehörige Posting im jeweiligen Thread.


Kunstflug_3.jpg

RC Drachen und Gleitschirme 1.jpg

RC Drachen und Gleitschirme 2.jpg

Grafik_1.jpg


Grafik_2.jpg

Grafik_3.jpg

FPV.jpg

Cafe Klatsch.jpg

Fernsteuerungen_1.jpg

Fernsteuerungen_2.jpg

Fernsteuerungen_3.jpg

Fernsteuerungen_4.jpg

Fernsteuerungen_5.jpg

Fernsteuerungen_6.jpg

Fernsteuerungen_7.jpg

Fernsteuerungen_8.jpg

Fernsteuerungen_9.jpg

Computer_1.jpg


Und hier noch ein paar Links:
http://www.rc-network.de/forum/showt...-262-von-Bauer
http://www.rc-network.de/forum/showt...Touch-Dual-USB
http://www.rc-network.de/forum/showt...-LiIo-Akkupack
http://www.rc-network.de/forum/showt...ngere-Flugzeit
http://www.rc-network.de/forum/showt...er-kann-helfen
http://www.rc-network.de/forum/showt...taik-erweitern
http://www.rc-network.de/forum/showt...mp-USB-Charger
Haube verkleben
http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4958629
http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4936270
http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4964398
http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4957734
http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4941384
http://www.rc-network.de/forum/showt...-od-Goblin-500
 

Kommentare

Danke, für Deinen Beitrag dazu.

Ich würde mir wünschen das mehr unsachliche Beiträge gelöscht werden da diese oft den ganze Beitrag kaputt machen. Toll wäre es, wenn der Beitragsersteller eingeschränkte Admin Rechte an seinem Beitrag hätte und eigenständig löschen könnte. Ohne Zensur geht es heute leider nicht mehr da manche meinen, das Internet ist ein rechtsfreier Raum.
 
Hallo,
vielen Dank für diesen nachdenklichen Beitrag.

Bevor man etwas schreibt könnte der Gedanke: "Der andere könnte recht haben" helfen. In stark vereinfachter Kurzfassung ist das eine Idee des Philosophen Hans-Georg Gadamer, die mir in meinem Beruf schon oft weiter geholfen hat.

Und wenn man zu dem Ergebnis kommt, dass jemand falsch liegt, kann man es doch in freundliche Worte fassen. Das geschriebene Wort ist viel schärfer als eine im Gespräch locker hingeworfene Bemerkung.

Am Ende muss man auch nicht auf alle Beiträge antworten, auch wenn sich einmal jemand selbst disqualifiziert. Lasst es einfach so stehen und denkt Euch Euren Teil.

Auf ein gelassenes Miteinander,
Stefan
 
  • Like
Reaktionen: GC
Auch wenn so ein Forum mit seiner Anonymität die Sache mit der Freundlichkeit und dem angemessenen Umgang miteinander nicht einfacher macht, hier bildet sich trotzdem ein Stück weit ab, wie unsere Gesellschaft insgesamt miteinander umgeht. Ich erlebe in meinem realen privaten und dienstlichen Umfeld immer mehr, dass grundlegende Regeln des vernünftigen Umgangs (zumindest die, welche mir beigebracht wurden) immer mehr über den Haufen geworfen werden. Und fatal ist, dass es extrem oft die Alten sind, welche meinen, dass sie von solchen Regeln nicht mehr betroffen wären. Was sollen da die jungen Leute und Kinder lernen?

Und genau das erleben wir eben hier auch. Ich meine damit nicht, dass kontrovers diskutiert wird, dass es unterschiedliche Meinungen gibt und viele Problemlösungen nicht auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen sind. Das alles ist völlig okay. Und ich finde es total schade, dass einige Diskussionen abgewürgt werden, weil der Moderator mit der sachlichen Meinungsvielfalt nicht umgehen kann/möchte. Diese alles belebt doch ein Forum erst.

Schwierig und bedenklich finde ich, dass sehr oft gleich beleidigt wird. Und schlimm ist diese teils krankhafte Rechthaberei. Damit laufen leider einige Threads komplett aus dem Ruder. Ich merke selbst, dass es manchmaal schwer ist, sich zurückzuhalten. Und trotzdem habe ich schon oft den geschriebenen Text wieder gelöscht, weil ich mir dachte: "Hey, lasse es, kannst auch die Klappe halten." Das Forum ist doch in dieser Beziehung viel ungefährlicher, weil ich eben meine Ergüsse nochmal lesen kann, bevor ich Enter drücke. Das gesprochene Wort ist dagegen nicht mehr rückgängig zu machen...

Bei allem Temperament sollte jeder vielleicht überlegen und erst dann schreiben. Das kann viel Konfliktpotential abbauen. Und dann fällt es uns vielleicht auch eher mal leichter, einen freundlichen Gruß in die Runde zu werfen.

Ich würde es mir wünschen und gern daran mitwirken.

Gruß Mirko
 
Danke für den Artikel. Ich empfinde den Austausch auf RCN meist als sehr fruchtbar, manchmal allerdings mehr als unterhaltsam. Aber immer interessant.
Und ich habe schon viele nette Leute über RCN kennengelernt. Ich bin sehr dankbar dafür, dass es RCN gibt und deswegen auch als Mitglied recht lange dabei. Da ich leider nur wenig informatische Begabung besitze, möchte ich RCN wenigstens mit meiner Spende unterstützen.


Dank und Gruß, Holger
 
Und ich finde es total schade, dass einige Diskussionen abgewürgt werden, weil der Moderator mit der sachlichen Meinungsvielfalt nicht umgehen kann/möchte.
Es wäre schön, wenn Du dafür mal ein handfestes Beispiel angeben könntest. Das ist nämlich genau der Eindruck, den wir hier auf keinen Fall erwecken möchten.
 
Claus, gut gemacht...schön zu lesen, wieviel nach meiner Interpretation anständige Menschen hier
unterwegs sind.Meine Frau ist schon fast eifersüchtig auf das RCN, gerade telefoniert sie mit einer Freundin:)
Mir wurde schon so oft hier geholfen, bekam Anstöße, man teilt Freud und Leid, für mich ist das RCN
mittlerweile echter Lebensbestandteil geworden. An dieser Stelle mal meinen Dank an die Moderatoren,bestimmt kein einfacher Job. Vielleicht als Idee: eher mal einen „Unverschämten“ ganz deutlich abmahnen, bevor ein Thread geschlossen wird.Und zu Deinem Thema bedanken: das habe ich bisher nie vergessen, dass ist eine der wichtigsten Anstandsregel im miteinander...
Also, Danke für den netten Beitrag ;)
 
Im großen und ganzen finde ich die Umgangsformen hier auch in Ordnung, Ausreißer gibt es immer.

Den Menschen die sich beklagen möchte ich sagen, der beste Weg die Welt besser zu machen ist sich an seine eigene Nase zu fassen (oder vor seiner eigenen Tür zu kehren).

Mich hat der Artikel jedenfalls zum nachdenken angeregt und ich werde mir in Zukunft (noch) besser überlegen ob ein Kommentar hilfreich / notwendig ist.

Im Übrigen, wen das Leben nicht gelehrt hat nachsichtig zu sein der hat etwas wichtiges verpasst.

Mit einem Moderator hatte ich auch mal eine etwas unangenehmehmere Erfahrung.
Schwamm drüber, sie machen eine guten Job also.... danke dafür.
 
Diese Kommunikationsform ist im Grunde noch immer Neuland, sieht man, wie lange es nicht möglich war, sich in dieser Form auszutauschen.
Das ist eine Revolution, die noch andauert.
Diese Kulturtechnik muss erlernt werden: Es ist ungewohnt. Abstrakter und konkreter als bisher, wenn man es überhaupt mit etwas vergleichen kann, zugleich.
Wie revolutionär es ist, sieht immer noch an der Hilflosigkeit der Politik und des Gesetzgebers: Mal wird von Überreglementierung geträumt, mal nicht begriffen, was technisch geschieht.

Ich finde es großartig und bin sicher, dass es der Demokratie gut tut.
Gefahren lauern natürlich überall, vor allem in den extrem kommzerziellen Netzwerken wie Facebook und Youtube = Google: Hier wirken absichtsvoll Amplifizierungsalgorithmen, die Radikalisierung bewirken.
In einem freien, moderat moderierten Forum wie hier wird der Nutzer eben nur moderat in eine Filterblase gesperrt. So wurde mir verboten, einen Thread zu Unfällen mit Modellflugzeugen zu kreieren. In gewisser Weise schafft man dadurch eine irreale Situation, eine Blase.

Aber, danke!, im Übrigen finde ich die Geduld und das gelegentliche Eingreifen gut.
Auch die Toleranz gegenüber Herabsetzungen, Wutgeheule und echtem Schwachsinn.
Das ist in Maßen auszuhalten.
Das ist wichtig und richtig.
Wir müssen lernen uns auszuhalten: Der junge Prof. Dr. den alten Hilfsarbeiter - und umgekehrt! Der Elektroseglerflieger den puristischen Nur-Segelflieger, der Übermüdete den gerade von seiner Familie verlassenen, der Hektische auf der Arbeit und der Langsame auf dem heimischen Sofa, der androgyne Öko den archaischen Macho, der "AfDler" den "Linksgrünversifften", der Alkoholisierte den Adrenalingeschwängerten. Der Andere ist anders anstrengend. Die Tastatur ist schnell zur Hand, die "Tagesform" schwankt.

Gerade hier kann man Toleranz lernen: Hab ich doch selbst schon mit den Zähnen geknirscht, wurde ich dumm angemacht, las ich vom selben später eine bemühte Erklärung, ohne die ich aufgeschmissen gewesen wäre.
 
Hallo

"Danke sagen, ist nicht schwer" Sollte man meinen. Ich habe mich auch schon öfters darüber geärgert, das das oft ausbleibt. Ich für meinen Teil bedanke mich als Fragesteller prinzipiell bei allen, egal ob mir die Antwort nun geholfen hat oder auch nicht, bzw. gehe auf die Antwort ein. Das gehört einfach zum guten Ton. Früher habe ich auch schon für manchen Fragesteller "recherchiert" und einen Haufen Zeit damit verbracht. Das habe ich mir, aus oben genannten Gründen, lange abgewöhnt. Auslöser war mal eine Frage selbst über PN. Nach meiner ausführlichen Antwort, keine Reaktion mehr.
Mittlerweile muss ich auch nicht zu jedem Thema meinen Senf dazugeben. Ähnlich wie Mirko habe ich den geschriebenen Text auch schon wieder gelöscht.
Ärgerlich ist auch, wenn sich der Fragesteller zwischendurch überhaupt nicht mehr zu Wort meldet.
Und die leidige Sache zum Schluss, zumindest für mich: Dieses unmittelbare Zitieren der Beiträge. Die meisten von uns werden wohl noch den Zusammenhang herstellen können, selbst wenn dazwischen mal einer schneller sein sollte.

Tschüß
Knut
 
Danke, für Deinen Beitrag dazu.

Ich würde mir wünschen das mehr unsachliche Beiträge gelöscht werden da diese oft den ganze Beitrag kaputt machen. Toll wäre es, wenn der Beitragsersteller eingeschränkte Admin Rechte an seinem Beitrag hätte und eigenständig löschen könnte. Ohne Zensur geht es heute leider nicht mehr da manche meinen, das Internet ist ein rechtsfreier Raum.

Das Entfernen von unrechtmäßigen Beiträgen und das Verschieben oder Entfernen unpassender Beiträge im Sinne des Sortierens und Ordnens hat mit Zensur überhaupt nichts zu tun. Der Begriff Zensur ist hier völlig fehl am Platze, auch wenn du das richtige meinst.
Zensur bedeutet etwas ganz anderes. Zensur ist per se immer schlecht, auch und besonders heute.

Zensur bedeutet, dass nichts unrechtmäßiges, sondern subjektiv unerwünschtes entfernt wird. Und zwar nicht um die Übersicht eines Themas zu bewahren, sondern um bestimmte rechtmäßige Sichtweisen zu unterdrücken. Man sollte diesen Begriff nicht unbedacht verwenden.

Gruß

Matthias
 
alles gut und schön, aber die ignoranten werden es weiterhin nicht machen.

ich frag mich bei vielen antworten im nachhinein: "wofür mache ich das eigentlich?"

naja, wir werden diese menschheit nicht mehr ändern....
 
Hallo,

ja so ist das halt..... ich persönlich gebe immer Rückmeldung, viele tuns nicht mehr.
Das betrifft aber nicht nur das Forum. Heutzutage werden von Firmen häufig nichtmal mehr Bewerbungen negativ beantwortet. Keine Absage ist auch eine Absage - was irgendwann nach Wochen oder Monaten des Wartens dann klar wird. Es geht hier also nicht um rein persönliches Versagen des Einzelnen, sondern es ist mittlerweile im Beruf wie im Privaten ein offen angewendetes Konzept, dass man nur antwortet, wenn man selbst einen Nutzen draus zieht.

In ebay kleinanzeigen fällts den meisten Leuten auch schon schwer zu schreiben: Der Artikel ist weg......"merken ja alle, wenn ich die Anzeige lösche", dürfte der Gedanke dahinter sein.

Die Kommunikation reißt, ab wenn einer sein Ziel erreicht hat. Es geht nicht mehr um das Erleben einer Kommunikation nur noch um das Ergebnis.

Dabei ist das Erleben des Austauschen eigentlich der Reiz. Warum tauscht man sonst auch gern mal Belanglosigkeiten aus!?!?

Die Leute überladen sich halt auch mit einseitiger Kommunikation. Follower auf twitter lassen sich immer was einblenden, was mit ihnen nichts zu tun hat und wo auch der Autor keine Antwort möchte. Was hätte Madonna von 12176265 antworten......

Die Menschen unterscheiden nicht mehr zwischen dem Lesen einer Massennachricht und einer individuellen Ansprache.
Irgendwas ist da verloren gegangen...
 
"wofür mache ich das eigentlich?"
Jeder der sich sozial bzw. im Verein engagiert fragt sich das öfters.
Geht mir auch so wenn die lieben Mitmenschen dann einen auch noch anfeinden oder unzufrieden sind.

Warum mache ich das?, weil es mich befriedigt, ausfüllt, Spaß macht und oft Freude bereitet :)
Die Vollpfosten muss man einfach ausblenden, auch wenn es manchmal sehr schwer fällt.

Darum wiederhole ich mich gerne, Danke an das ganze RCM Team für ihre vielen Stunden Arbeit und das Ihr die Vollpfosten aushaltet.
 
Danke für das Verständnis unserer Arbeit im Namen der ganzen Mannschaft. Es wurde auch Zeit für einen solchen Artikel.
Ich verfüge mittlerweile über ein Paar Jährchen Beruferfahrung bei :rcn:. Ja, die Diskussionskultur ist in Teilen schon schlechter geworden. Da versuchen wir natürlich gegen zu halten. Ich habe mittlerweile begonnen, bekannte Forenteilnehmer, die sich abseits der Nutzungsregeln am Forum beteiligen, dauerhaft auszuschließen und werde das als Chefmoderator auch fortsetzen.
 
Dieter,
wir haben einen coolen Friseur im Dorf. Er ist Harleyfahrer und ein total lustiger, lieber Kollege.
Er verkauft keine Zusatzprodukte und hat ein Einkommen von 2200,-€/Monat.Es langt ihm.
Man wartet, und alleine die Gespräche wären genug Stoff für Badesalz und andere Comedians.
Und er hat einen Erziehungsauftrag! ( er versucht zu korrigieren, was die Eltern verpennt haben)
Selbst erlebt: es kommen 2 junge Kunden rein und setzen sich, ohne einen Ton zu sagen. Mein Friseur geht zu Ihnen hin, und bittet sie, mit rauszukommen.
Er kommt alleine wieder rein. Dann klopft es, und die beiden Jungs kommen rein, sagen freundlich guten Morgen, und setzen sich brav hin ;) ( nachdem er Ihnen draußen klar gemacht hat, wie man sein Geschäft betritt ) Denke, man sollte nicht aufhören, seine Mitmenschen zu ermuntern, sich freundlich zu verhalten. Versteht einer im Forum das nicht, wird er EINMAL vom Moderator darauf ( natürlich freundlich) hingewiesen, ansonsten gesperrt...
 

News

Neueste Beiträge

Oben Unten