• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Needle 100"

Hallo Michi....ich würde an deiner Stelle eine einfache Needle mit Seitenruder kaufen....

Ansonsten hast du mit ihr nur Spaß, wenn gute Bedingungen am Hang sind....

Lieber keine DSL und erst recht nicht ohne Seitenruder....wenn du kein DS fliegen willst....

Gruß Robert
 

DonM

User
Aber es gibt mittlerweile auch noch bessere Modelle....auch wenn über sie noch keine 139 Seiten geschrieben wurden.....

Aber das Schöne ist....egal mit welchem Modell....Hauptsache man hat Spaß.....und den hat man auch mit der Needle.....
Das stimmt absolut,

denn jeder so wie er halt Mag ;) und der Spaßfaktor ist das Ziel :cool:.

139 Seiten weil es sie schon so lange gibt, die ersten flogen schon vor mehr als 10 Jahren ;) und seitdem ging die Entwicklung weiter.


Gruß DonM
 

DonM

User
Hallo zusammen,

wie schon geschrieben möchte ich mir gerne eine Needle 100 anschaffen und habe eine gute Gebrauchte DSL ohne SR angeboten bekommen.

Freu mich auf hilfreiches Feedback.

Grüsse

Michi
Hallo Michi,

an der DSL ist es kein Problem das Seitenruder nachträglich herauszutrennen. Wir sind alle Modellbauer und dann sollte das keine Hürde sein;).
Das Scharnier bei der N100 (CfK) befindet sich in Flugrichtung Links, auf der Gegenüberliegenden Seite das Ruder Einschneiden mit einer Trennscheibe
mit dem Stahllinial als Führung und einer Trennscheibe 1mm die man in der Hand hält auf der linken Seite das Scharnier ins Gewebe Ritzen und gefühlvoll
das Seitenruder umklappen, fertig.

Man kann es auch beidseitig und unten am Rumpfende (Bürzel) heraustrennen und auf der Linken Seite mit Tesa das Seitenruder anscharnieren und von innen
mit Elastosil E43 Silikon das Scharnier anfertigen. Nach dem Abtrocknen des Silikons bewegt sich das Seitenruder wie gewohnt
und kann jetzt mit Schubstange oder Bowdenzug oder Seilanlenkung angelenkt werden, alles kein Hexenwerk ;)
Am Heck unten entsteht ein Bürzel den kann man nach Abschneiden des Seitenruders mit Kevlarschnurr oder CfK Material seitlich innen verstärken.
Dieser Bürzel schützt das Seitenruder bei der Landung und man kann sehr genau sehen wo die Nullstellung ist.

Als Ruderhorn nehme ich einen Servoabtriebshebel den ich ins Seitenruder klebe;)

Jeder natürlich so wie er Mag ;).


Gruß DonM
 

Chrima

User
Welche Nachteile sind zu erwarten, bzw. macht das Teil für den Einstieg Sinn. Werde wohl nie DS fliegen, aber gerne bei stärkerem Wind ab 3 BFT bei uns am Hang
Hallo Michi

Das macht für den "Einstieg" keinen Sinn ! Die DSL ist für normale Bedingungen zu schwer.
Ich hatte bislang erst 1x 600g Ballast geladen, ansonsten meist leer, oder ab und zu der kleine Rumpf-Ballast.

Gruss
Christian
 

Chrima

User
Nichts gegen euren Enthusiasmus....und ich fliege meine 100er auch gerne.....

Aber es gibt mittlerweile auch noch bessere Modelle....auch wenn über sie noch keine 139 Seiten geschrieben wurden.....
Hi Robert

Das kommt jedes Jahr, dass sich jemand über die 11 Jahre Lobdudelei stört ;)

Bin jetzt aber doch sehr neugierig, welches Modell in dieser Grössenklasse besser sei ? Bin immer für Neues offen ! (sofern nicht in der Preisklasse eines 3m-Modells ! ;) )
Gerne auch per PN.

Gruss
Christian
 
....erst mal vielen Dank an alle für die Tips. Hab mich jetzt doch für das Angebot einer DS-Needle entschieden. Dazu gab es noch einen Ersatzrumpf mit Seitenruder. Morgen früh dann noch alles einstellen und hoffe das die Bedingungen morgen auf der Tannenalm ausreichend für einen Erstflug sind.

VG
Michi
 

moze

User
Ja schau! Glückwunsch und willkommen im Club!!

Ich hab sie auch ohne SR und wenn der Preis stimmt kann man auch ohne schon viel Spaß haben. Wenn nun noch ein zweiter Rumpf dabei ist: umso besser!

Viel Freude, drück einem Kollegen doch mal das Handy zum filmen in die Hand - wir freuen uns immer alle über Bewegtbilder ;);)

Grüße

Tim
 

DonM

User
Hallo Michi,

das ist doch passend und dann auch noch auf der Tannenalm.

Einstelldaten:

Querruder 17/8 an der Wölklappe gemessen
Wölbklappe 8/5
Höhe 6mm
CG 85mm
SnapFlap ca. 4mm (je nach Gusto)
Speedstellung alle Klappe im Strak (Nullstellung)
Neutralstellung (Dauerflugstellung) Klappen im Strak 1mm abgesenkt
Thermikstellung 4-5mm alle Klappen im Strak abgesenkt.

Gruß DonM
 
An die Needle - Experten

An die Needle - Experten

Ich würde meine DS-Needle gerne über den Verbinder ballastieren und benötige dazu einen Tipp über eine Bezugsquelle für (einen) Stahlverbinder, wäre super!
DANKE!

Viele Grüße
Axel
 

UweH

User
Hallo Axel,

mein Needle Stahlverbinder ist direkt von Thuro, hat 60 € plus österreichische Märchensteuer und Versand gekostet.
Die V-Form ist 3° und damit etwas kleiner als mein Kohleverbinder, passt aber auch noch gut.

Gruß,

Uwe.
 
...Danke Manfred für den Service :)
Leider waren gestern die Bedingungen nicht gegeben. Null Wind, null Thermik...heute Vormittag Regen so das ich dann auch heimgefahren bin.
Werde mir die nächsten Tage den Rumpf mit SR aufbauen und dann auf Wind warten. Natürlich auch gleich berichten.

Grüße
Michi
 

DonM

User
Hallo Michi,

bin sehr gespannt wie Dir die N100 zusagt. Und jetzt mit Seitenruder,
Ich hatte meins um ca. 1-1,5cm verlängert gehabt und konnte damit
Gute Erfahrungen machen. Aber das muss jeder für sich Selber
entscheiden ;).

Jeder so wie er Mag ;)


Gruß DonM
 

Chrima

User
Gestern mal etwas der Hitze entflohen !

20200807_132210.jpg


ich hatte 3 Modelle im Auto. Ich packte die Needle in den Rucksack weil;
- es bereits im Tal Wind hatte
- eine Mischung aus thermisch und dynamisch zu erwarten war
- der Hang mir aber unbekannt war
- und schlussendlich auch wegen dem Packmass (Wanderung...)

Tatsächlich hat sich mein Entscheid auch als richtig erwiesen.
Strecke fliegen zu können war wichtig. Mal ging es links rauf, mal ganz rechts. Der Startplatz war zurück versetzt und nicht tragend, mehr Flächenbelastung hätte ich nicht mehr mühelos werfen können.
Und was mich am Meisten freute, dass ich das Fliegerchen 3 Mal auf den Punkt landen konnte (gegen den Wind gerichtet).
Das war auf 2300m wichtig, angesichts der vielen Steine und Felsen und nicht existierender Aussenlandemöglichkeit.

Jeder Flieger hat seine Nische, wo er perfekt passt.

Grüsse
Christian
 

Ich habe die Videodatei noch ein wenig überarbeitet.....war mir zu unpersönlich....

Wir hatten gestern sehr gute Bedingungen .....Axel mit seiner sehr eigenwillig ausgelegten Full DS Max Gewicht 2.8kg Needle...passt null für DS...(aber so gebraucht gekauft)....dafür vom Gewicht Frontside ausreichend und ich mit meiner Katzen DSL Needle, die bestimmt schon 4Leben verbraucht hat, mit ca 3.4kg.....

Christian....Ich würde jederzeit für Frontside einen einfachen Pitbull1....hat 1350€ gekostet....gegenüber der Needle bevorzugen....der kann bei normalen Bedingungen fast alles besser.....aber das ist auch nur meine Meinung und Geschmacksache.....

Gruß Robert
 
Oben Unten